Vertriebsfreigabe Aastra SIP-DECT Release 3.0

09.05.12

Mit SIP-DECT Release 3.0 startet Aastra in die Zukunft der schnurlosen Telefonie. Eine neue Generation von Basisstationen bietet schon heute die Grundlage für die zukünftige Entwicklung neuer Leistungsmerkmale.

SIP-DECT richtet sich an alle Kunden und Anwender, die Wert auf qualitativ hochwertige Sprachverbindungen in einem privaten multizellularen Funknetz legen.
Die Flexibilität der zugrundeliegenden offenen Standards eröffnet vor allem in IT-orientierten Vertriebskanälen die Möglichkeit, SIP-DECT an den unterschiedlichsten Plattformen (z.B. Asterisk oder IP-Centrex Provider) einzusetzen.

Das bereits mit SIP-DECT 2.1 eingeführte Lizenzmodell ermöglicht kleine Installationen (bis 20 Basisstationen) mit geringem Aufwand zu realisieren.
Die notwendigen Lizenzen sind jeweils in den RFP L32 IP, RFP L34 IP bzw. RFP L42 WLAN integriert.
Sehr große XXL-Installationen (bis zu 2.048 Basisstationen und 4.500 Mobilteile), bzw. solche mit zusätzlichen Anforderungen in den Bereichen Messaging, Alarmierung und Lokalisierung können durch gestaffelte Lizenzen unabhängig von der Hardware der Basisstationen mit Lizenzen versehen werden, so dass attraktive Projektpreise möglich sind.

Mit SIP-DECT Release 3.0 und dem RFP L43 WLAN wird es erstmals möglich auch Kleinstinstallationen mit nur einer Basisstation für DECT und WLAN zu realisieren.

Neben der Unterstützung der neuen Infrastruktur Komponenten bildet Release 3.0 die Grundlage für Breitband Telefonie über DECT auf Basis von CAT-iq 1.0 unter Verwendung des Audio Codecs G.722 im Datennetz. Ein entsprechendes breitbandfähiges Mobilteil ist in Vorbereitung und wird voraussichtlich als Aastra 650c im Q3/2012 verügbar sein.

zurueck

Kontakt

BRUNN-TK

Nordring 53-55
63843 Niedernberg

Telefon: +49 (6028) 8072-0
Telefax: +49 (6028) 8072-50

E-Mail: info@brunn-tk.de
Internet: www.brunn-tk.de